, Keller Thomas

FU16I: Finalissima gegen die SG Zürisee 30:27 (16:15) gewonnen

FU16I: Ungeschlagen zum Gruppensieg!

Was für eine Finalissima: beide Teams waren ungeschlagen, das erste Spiel vor zwei Wochen war unentschieden ausgegangen, ebenbürtige Teams sorgte für ein Duell auf Augenhöhe. Mit Herz, Mut und einer gehörigen Portion Entschlossenheit siegten die Unterländerinnen zum Schluss verdient gegen einen hartnäckigen Gegner. Das Team der SG Zürisee hat nie aufgegeben. Mit der Leidenschaft auf und neben dem Feld hielten die Unterländerinnen die Gegenerinnen in der 2. Halbzeit konsequent auf Distanz, überstanden torlose Minuten und liessen sich in keiner Phase des Spiels nie entmutigen. Das zeugt von toller Reife, von Teamgeist, Kaltschnäuzigkeit und Engagement! Bravo und Kompliment an die Girls: das war der krönende Abschluss einer unglaublich beeindruckenden Saison mit all den Corona-bedingten Schwierigkeiten. Alle Herausforderungen angenommen und mit positiver Energie gemeistert - wir als Trainerteam sind sehr stolz auf eure Leistung! 

Zum Spiel: Zweimal in Rückstand (1:3 und 9:10) gelegen lag die SG Züri Unterland sonst stets in Führung. Immer wieder gelang es aus der starken Deckung mit einer starken Ella im Tor die Gegenerinnen mit variantenreichem Spiel unter Druck zu setzen. Marisa und Giulia skorten genauso sicher wie Julie, Marsha und Lina. Dass die Führung von 15:11 zur Pause auf 16:15 schmolz, lag an kleinen Unkonzentriertheiten aufgrund der hohen Spiel-Intensität. Zu Beginn der 2. Halbzeit trumpften Gemma und Leana auf, Sarina und Min-Jun gaben alles auf dem Feld und so konnten Lina und Selina ausgeruht wieder Angriffs- und Abwehrpower entwickeln. Marsha und Julie als unermüdliche und engagierte Antreiber sorgten für den Unterschied. So lagen die Unterländerinnen Mitte der 2. Halbzeit mit 6 Toren in Führung (26:20). Die Gegnerinnen kamen nicht mehr näher als 3 Tore an die Unterläderinnen heran, immer wieder gelang ein erfolgreicher Abschluss: Marsha mit drei sicher verwandelten 7m und wuchtigen Torwürfen, Julie mit dynamischen 1:1-Aktionen, Lina mit Sprungwurf-Power und Selina mit Flügeldurchbrüchen. Und da stand eine grossartige Ella als sicherer Rückhalt im Tor und parierte in heiklen Phasen zwei 7m oder sog. Hundertprozentige. Das siegsichernde 30. Tor von Selina am Flügel gut eine Minute vor Ende sorgte für grossen Freudentaumel und Jubel bei allen! Geschafft, gezeichnet vom Kampf, glücklich, Anspannung weg - nur noch geniessen! 

Die FU16I spielte ohne Anisha (rekonvaleszent), Lisa (verletzt) und  Clivia (nicht eingesetzt). Ella im Tor mit gegen 15 Paraden war der grosse Rückhalt. Es spielten: Brogle Julie(7), Brogle Lina(2), Cho, Hugentobler(2), Maissen, Merola(2), Schärer(10), Geyssel (2), Matos(3), Wydler(2), Egle (T)

jb