, Keller Thomas

FU16I - SG Yellow/Seen Tigers/GWE: 27:17

FU16I: Abgeklärt zum ungefährdeten Heimsieg über die SG Yellow/Seen Tigers/GWE (27:17)

Im ersten Angriff in Führung gegangen und abgeklärt, zuweilen sogar souverän die Gegnerinnen besiegt. Das zeugt inzwischen von einer gewissen Reife im Team um die beiden Leaderinnen Marsha und Julie (zusammen 19 Tore). Mit der starken Ella im Tor und dem immer bessere werdende 3:2:1 Deckungsverhalten war der Sieg nie in Gefahr. Dennoch: die Breite im Team müssen wir stärken, das zeigte die letze Viertelstunde. Das Spiel um den Gruppensieg gegen Zürisee wird zum veritablen Finale - wir freuen uns auf die coole Herausforderung! 

Zum Spiel: das 5:1 nach 5 Minunten baute das Team kontinuierlich aus (10:3 nach 13 Minuten). Die Klasse im Rückraum mit geradlinigen Angriffen bzw. Abschlüssen in die Schnittstellen, konsequentem Verteidigen gegen die im 1:1 starken Gegnerinnen, Ballgewinne und Tempogegenstösse - der Game Plan war aufgegangen. 18:7 zur Halbzeit und nach konzentriertem Wiederbeginn stand es nach einer Viertelstunden bereits 25:9. Nach dem 27:9 mussten andere Spielerinnen Verantwortung übernehmen. Die Verteidung war weiterhin solid, doch leider passte im Angriff nicht mehr vieles zusammen. Immerhin konnten wir wieder einiges lernen und Erfahrungen im Spielverhalten sammeln. Spielerinnen mussten plötzlich vermehrt Verantwortung übernehmen - das ist Spielerentwicklung und wichtig für das Team.  

Die FU16I spielte ohne Anisha (rekonvaleszent) und Lisa (verletzt). Clivia mit der Premiere im FU16I scheute in der Verteidigung keinen Zweikampf und stellte sich der Gegnerin konsequent in den Laufweg. Ella im Tor mit über 15 Paraden wirkt immer souveräner und parierte bisweilen mirakulös. Bereit also für die Finalissima gegen Zürisee! 

Es spielten: Brogle Clivia, Brogle Julie(9), Brogle Lina(1), Cho(1), Hugentobler, Maissen (1), Merola (1), Schärer(10), Geyssel (3), Matos, Wydler (1), Egle (T)

jb