Spielbericht

Athletic 57 – Herren 2 (M4) 15:19 (7:7)

Datum: 26.11.2016, 11:00 Uhr
Ort: Mattenbach
Es spielten: Bollmann (1), Bont (8), Fulminis (5), Hottiger, Huber, Kolly (2), Roth (13 Paraden) Rüede (3), Vogelsang (14 Paraden)
Aufrufe: 1711 Mal

Hinrunde mit Sieg beendet.

Schreibender versucht hier, nach einer auf dem Lokus verbrachten Nacht, einigermassen die Geschehnisse aufzuarbeiten.
Anpfiff um 11:00 in der Mattenbach Halle in Winterthur gegen den vermeintlich leichten Gegner Athletic 57. Mit stark dezimiertem Kader aufgrund vielen Verletzten, versuchten wir von Anfang an den Gegner mit Tempo und Druck aus der Mitte zu Fehlern zu verleiten und schnell zu Toren zu kommen. Dies gelang eigentlich nicht allzu schlecht bis zum 0:3. In der Verteidigung setzten wir nach den guten Erfahrungen der letzten Spiele wieder auf ein 6:0, um so die Räume eng zu machen. Auch dies führte in der Anfangsphase zu einer Abwehrmauer, welche nur durch die Weitschützen des Gegners überwunden werden konnte. Die Schüsse, welche nicht geblockt wurden waren ein gefundenes Fressen für Roger, welcher für uns in der 1. Halbzeit im Tor stand! Dies zog sich bis zum Stand von 3:6 so durch. Danach hingegen schlichen sich immer mehr Fehler im Angriff ein, welche dem Gegner erlaubten den Ball zu stehlen und selber sich wieder an unserer Mauer zu versuchen. Bis zu Halbzeit wurde das Spiel dann richtig zäh im Angriff. Nichts gelang mehr und es machten sich die ersten Luft gegenüber dem Schiedsrichter, welcher gerade noch so auf Spielbeginn eintraf. Wir mussten sogar das 7:7 noch vor der Pause hinnehmen, was die Stimmung auch nicht in Sphären trieb, die man euphorisch nennen könnte. Sieben Tore auf beiden Seiten in einer Halbzeit zeigte auf, dass unsere Abwehr nicht allzu schlecht, jedoch der Angriff genau SO zu nennen war.
Die Köpfe waren immer noch nicht ganz frei bei Beginn der zweiten Halbzeit. Obwohl wir das erste Tor verbuchen konnten führte wieder Unkonzentriertheit im Angriff zu Gegentoren und sogar zur 12:9 Führung des Gegners. Nach einem Timeout und Umstellen in der Verteidigung auf 5:1 war der Bann jedoch gebrochen. Wir glichen wieder dank einer super Leistung von Bär im Tor aus und verschmerzten so auch den einen oder anderen Fauxpas in der Verteidigung. Ein kurzes Hin und Her der Mannschaften mit Führung des Gegners zum 12:14, wieder Ausgleich durch uns zum 14:14, strapazierte die Nerven dann doch arg. Mit den letzten Reserven und einer starken Leistung in den letzten 10 min konnte das Spiel dann aber endgültig zu unseren Gunsten entschieden werden. 1 Sekunde vor der Sirene konnte Kolly mit einem schönen Anspiel an den Kreis lanciert werden und verwertete zum verdienten 15:19.
Das Resümee zeigt, dass in der Verteidigung wenig zugelassen wird. Die Torhüter mit 14 Paraden von Roger und 13 von Bär gut aufgestellt sind! Danke Jungs, ihr habt uns im Spiel gehalten. Jedoch im Angriff wird noch geknorzt und ist noch nicht alles im Reinen.
Wir grüssen vom 3. Tabellenplatz und wünschen allen eine frohe Festzeit. Bis im neuen Jahr in der neuen Halle!
Mark

Teamsponsor Herren 2

Elektro Rupp

« zurück zur Spielberichte-Übersicht