Spielbericht

SG Züri Unterland (FU16) – GC Amicitia 12:14 (7:5)

Datum: 10.03.2019, 10:45 Uhr
Ort: Bülach, GSH Hirslen
Es spielten: Brogle Julie(1), Brogle Lina(4), Cho, Geyssel, Hugentobler Gemma, Hugentobler Nele, Lippuner(T), Matos, Müller(1), Schärer(5), Trifunovic(1)
Aufrufe: 77 Mal

Enttäuschendes FU16 Spitzenspiel endet für das Heimteam mit Niederlage

In einem von unzähligen technischen Fehlern geprägten, unattraktiven Spiel (dem Sieger winkte die Tabellenspitze) war das Heimteam in der GSH lange Zeit das etwas weniger schlechte Team. Drei Penalties und zwei 2-Minuten Strafen zwischen der 50. und der 52. Minute gegen die SG Züri Unterland brachten schliesslich den Umschwung zu Gunsten der Gäste und schlussendlich dann auch den Sieg.

Technische Fehler und kaum Torchancen prägten das Heimspiel der SG Züri Unterland gegen GC Amicitia in der GSH diesen Sonntag Morgen. Von Beginn weg haben die Gastgeberinnen Mühe mit dem Druckaufbau und dem Abschluss. Da das Heimteam über die Flügel zu wenig Druck erzeugen kann, massiert sich die Gästeabwehr in der Mitte. Zum Glück stellt der Gegner die heimische Verteidigung ebenfalls nicht vor sonderliche Probleme, und Jana im Tor ist konzentriert und hält in der 20. Minute sogar einen Penalty. Mit einem Endspurt in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit rettet sich das Heimteam mit einem mageren 7:5 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kann die SG Züri Unterland relativ konstant auf 10:6 erhöhen. Der Vorsprung kann aber nicht weiter ausgebaut werden und pendelt sich bei 2 Toren ein. Zur 50.Minute steht es 11:9, als der Schiri innerhalb von 2 Minuten drei Penalties und zwei 2-Minutenstrafen gegen das Heimteam ausspricht. Zwar müssen die Unterländerinnen auch in doppelter Unterzahl keine Tore entgegen nehmen, aber die 3 Penalties haben das Score zu Gunsten der Gäste gedreht (11:12). Da sich das Heimteam nicht mehr steigern kann und im Angriff weiterhin zu viele technische Fehler begeht kommt es nur noch zum 12:12 Ausgleich, bevor die Gäste ganz zum Schluss nochmals zwei Tore zum 12:14 Schlussresultat markieren können.

So endet ein wenig berauschendes Spitzenspiel mit einer enttäuschenden Niederlage und der bitteren Erkenntnis, dass 12 Tore für den Gewinn eines Handballspiels eben nicht ausreichen.

Bemerkungen: SG Unterland ohne Anisha & Gioja (unabkömmlich) sowie ohne Lea (verletzt); Jana mit 11 Paraden und einem abgewehrten Penalty.

tke

« zurück zur Spielberichte-Übersicht