, Roth Andreas

Letztes Auswärtsspiel in der langen Saison 21/22

HC Turbenthal vs. SG Züri Unterland 25:25 (14:12)

Um 18:00 Uhr trafen wir in der versteckten Grosssporthalle in Turbenthal ein. Der Gegner war der Tabellenführer, der HC Turbenthal. Turbenthal ist der Leader in unserer 3.Liga Gruppe und hat bis jetzt erst 1 Spiel verloren. Diese Niederlage kassierten Sie gegen uns in Freienstein im letzten Jahr.

Wir wussten um die Stärken des Gegners, nämlich das schnelle Umschaltspiel und die guten Rückraumspieler. Ebenfalls wurde beim Einspielen schnell klar, Turbenthal hat eine volle Bank und wir konnten einmal mehr, nur 11 Spieler auf dem Matchblatt eintragen.

Das Spiel war zu Beginn sehr unterhaltsam, es gab Tore auf beiden Seiten und kein Team konnte sich absetzen bis zur 29 Spielminute. Wir waren in Ballbesitz, der Spielstand war 12:12 und man könnte meinen, noch einen Langen Angriff ausspielen und mit einem Tor in Führung in die Pause zu gehen. Leider traf dies nicht zu, 2 technische Fehler wurden durch den Gegner eiskalt ausgenützt und wir gingen mit einem 2 Tore Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitpause wurde keine Veränderungen vorgenommen, da wir eigentlich zufrieden mit unserer Vorstellung sein konnten. Einzig, die technischen Fehler mussten wir reduzieren, wie in den letzten Spielen auch.

Nach den ersten 10 Minuten in der 2. Halbzeit konnten wir den Rückstand aufholen und sogar mit 3 Toren in Führung gehen. Diese Führung konnten wir bis in die letzten 10 Minuten verteidigen, danach kam unser Angriff ins Stocken durch Fehlwürfe oder die altbekannten technischen Fehler. So musste es kommen, wie es kommen muss. 1 Minute vor Schluss waren wir mit 1 Tor in Front und der HC Turbenthal im Angriff. Eine vermeintliche Schussfalle auf den Rückraumspieler fruchtete leider nicht, so dass dieser den Ausgleich erzielen konnte. Somit mussten wir in der letzten Minute noch ein Tor erzielen, um dieses Spiel zu gewinnen. Wir versuchten möglichst lange den Ball zu halten, um dann mittels eines Spielzugs zu einem guten Abschluss zu kommen. Leider wurde dies wegen einem technischen Fehlers 15 Sekunden vor Schluss nicht mehr möglich, so das Turbenthal nochmals zu einem Angriff kam. Dieser Angriff konnte durch ein korrektes Foulspiel unterbrochen werden. Der anschliessende Freiwurf, konnte nicht mehr verwertet werden.

Trotz des schmalen Kaders konnten wir dem Tabellenführer einen Punkt abgewinnen. Durch diesen Punktgewinn ist der 3. Tabellenplatz immer noch möglich. Für das braucht es aber im letzten Saisonspiel einen Sieg.

 

Belli